Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Kempten: Vollbrand einer Gartenhütte in Schrebergartenanlage
Feuerwehr Dachaufsetzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Kempten: Vollbrand einer Gartenhütte in Schrebergartenanlage

Am 07.05.2019 wurde der Polizei gegen 12.30 Uhr der Brand einer Gartenhütte in einer Schrebergartenanlage unterhalb der Kaufbeurer Straße im Kemptner Norden gemeldet.
Beim Eintreffen der eingesetzten Kräfte befand sich die Gartenhütte bereits in Vollbrand. Eine Nachbarhütte wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr aus Kempten, welche mit insgesamt etwa 30 Mann anrückte, konnte das Feuer innerhalb kurzer Zeit löschen. Personen wurden nicht gefährdet oder verletzt, es befand sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand in der Hütte. Die Brandursache ist bislang unklar, von einem Fremdverschulden ist momentan nicht auszugehen. Eventuell könnte der technische Defekt einer Akkuladestation in der Hütte den Brand ausgelöst haben.

Das unmittelbar angrenzende Gelände um die brennende Hütte musste während der Löscharbeiten kurzzeitig gesperrt werden, der Straßenverkehr wurde nicht beeinträchtigt.

Der entstandene Sachschaden an der komplett abgebrannten Hütte wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, der Schaden an der angrenzenden Hütte ist noch unklar.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...