Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Schwerer Unfall nach Fahrstreifenwechsel
Unfallstelle Verkehrsunfall Notarzt Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen: Schwerer Unfall nach Fahrstreifenwechsel

In Memmingen kam es am 10.05.2019 bei einem Spurwechsel zu einem schweren Verkehrsunfall, der zwei Verletzte forderte.
Am Abend des befuhr ein 47-jähriger PKW-Fahrer mit seinem PKW Honda die Donaustraße in Fahrtrichtung Steinheim. Beim Spurwechsel kam er nach links von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen einen Laternenmasten. Der Fahrer wurde hierbei im Fahrzeug eingeklemmt. Er konnte befreit werden und wurde mit schweren Verletzungen in eine nahegelegene Klinik gebracht. Der 41-jährige Beifahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen ebenfalls in eine Klinik eingeliefert. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 15.000 Euro.

Die Feuerwehren Memmingen und Amendingen waren neben dem Rettungsdienst mit insgesamt 35 Personen vor Ort. Weitere Ermittlungen zur Unfallursache erfolgen durch die Polizeiinspektion Memmingen.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber

Nördlingen: Schlagmesser trennt Arbeiter mehrere Finger ab

In einem Industriebetrieb in der Industriestraße ereignete sich gestern Morgen, am 23.05.2019, ein Arbeitsunfall. Beim Reinigen einer Querschneidemaschine schlug ein offensichtlich nicht gesichertes Schlagmesser fallbeilartig ...

Messer in der Hand

Nördlingen: Radfahrer bedroht 15-Jährigen mit Messer – Zeugen gesucht

Ein Fahrradfahrer geriet gestern, den 23.05.2019, am frühen Abend, in Nördlingen außer Rand und Band. Polizei sucht Zeugen des Geschehens. Gegen 17.20 Uhr, An der ...