Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Bei Unfallaufnahme aus naheliegender Wohnung Cannabis gerochen
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Bei Unfallaufnahme aus naheliegender Wohnung Cannabis gerochen

Am gestrigen Vormittag, den 11.05.2019, wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm zunächst ein Unfall in der Meininger Allee in Neu-Ulm mitgeteilt.
Daraufhin wurde eine Streifenbesatzung zur Aufnahme des Unfalls entsandt. Wie es sich vor Ort herausstellte, handelte es sich lediglich um einen kleineren Unfall mit geringem Sachschaden, welcher beim Rangieren aus einer Parkbucht geschah. Während der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Polizeibeamten jedoch eindeutigen Cannabisgeruch wahrnehmen. Dieser Geruch drang offensichtlich aus einer Wohnung welche sich in unmittelbarer Nähe zum Unfallort befand. In dieser Wohnung wurde daraufhin der 30-jährige Wohnungsinhaber angetroffen, welcher offenbar zuvor Marihuana in der Wohnung geraucht hatte. In seiner Wohnung konnte daraufhin noch eine kleinere Menge Marihuana sichergestellt werden. Ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet.

Anzeige