Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Kripo ermittelt nach Dachstuhlbrand eines Bürogebäudes
Drehleiter
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen: Kripo ermittelt nach Dachstuhlbrand eines Bürogebäudes

In der vergangenen Nacht kam es zum Brand im Dachstuhl eines Bürogebäudes in der Maximilianstraße. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.
Kurz vor Mitternacht wurden Anwohner auf den Brand des Dachstuhls aufmerksam und alarmierten sofort die Integrierte Leitstelle Donau/Iller. Die Eintreffenden Kräfte der Feuerwehr begannen sofort mit den Löscharbeiten und räumten gleichzeitig gemeinsam mit der Memminger Polizei das Gebäude. Fünf Bewohner mussten das Gebäude verlassen; außerdem befanden sich fünf Arbeiter im Gebäude, welche dort nächtigten. An dem Gebäude finden derzeit Bau- und Renovierungsarbeiten statt. Der Rettungsdienst kümmerte sich noch in der Nacht um die Personen, welche das Gebäude verlassen mussten.

Glücklicherweise wurde niemand durch den Brand im verletzt.

Neben dem Rettungsdienst und der Memminger Polizei waren die Feuerwehren aus Memmingen, Buxach, Benningen, Amendigen und Ottobeuren im Einsatz, sowie das Technische Hilfswerk Memmingen. Die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache werden durch die Kripo Memmingen fortgeführt.

Anzeige
x

Check Also

Wärmebildkamera Feuerwehr

Laupheim: Brand in Holzdecke einer Gaststätte

Gegen 19.15 Uhr, am 14.07.2019, hatte ein Zeuge in der Gaststätte, in der Hasenstraße in Laupheim, Rauch bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Im Treppenhaus war ...

Polizeifahrzeug Blaulicht

Senden: Unbekannte Person ritzt langen Kratzer in Pkw

In der Nacht auf den 14.07.2019 wurde ein geparkter Pkw in der Haydnstraße beschädigt. Das Fahrzeug wurde mit einem, über drei Meter langen Kratzer, beschädigt. ...