Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Mutmaßliche Drogenhändler fallen wegen fehlender Fahrkarte auf
Handschellen Festnahme
Symbolfoto: fotokitas - Fotolia

Ulm: Mutmaßliche Drogenhändler fallen wegen fehlender Fahrkarte auf

Zwei Gambier waren am Sonntag, den 12.05.2019 in Ulm mit knapp einem Kilogramm Marihuana im Zug unterwegs.
Wie die Behörden mitteilen, seien die beiden Männer im Alter von 29 und 32 Jahren bei einer Kontrolle aufgefallen. Sie waren ohne Fahrkarte von Göppingen nach Ulm unterwegs. Die Bundespolizei nahm die Männer mit zur Inspektion, um deren Identität zu klären. Bei den Durchsuchungen fand die Polizei die Drogen. Der 29-Jährige aus dem Oberallgäu hatte über 600 Gramm und der Ältere aus Donauwörth über 300 Gramm Marihuana dabei. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Ulmer Kriminalpolizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Ulm am Montag Haftbefehl gegen die Verdächtigen. Diese befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Anzeige
x

Check Also

Infoabend Wohnungseinbruch Mindelheim 2019

Wohnungseinbruch: Großer Informationsabend in Mindelheim

Das „Kuratorium Sicheres Allgäu e.V.“ führt gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West einen Informationsabend zum Thema Wohnungseinbruch am Mittwoch, 16. Oktober 2019, in Mindelheim durch ...

Rettungswagen BRK

Dinkelscherben: Zwei Verletzte bei Kollision mit Traktor

Bei Dinkelscherben kollidierten am 14.10.2019 ein Pkw und ein Traktor, wobei zwei Personen verletzt wurden. Am gestrigen Montag, gegen 15.25 Uhr, fuhr ein 62-jähriger Traktorfahrer ...