Home » Blaulicht-News » Landkreis Mindelheim » News Raum Mindelheim » Tussenhausen: Tabak und Alkohol verweigert – mit Schreckschuss geschossen
Schreckschuss Waffe
Schreckschusswaffe. Symbolfoto: PhotographyByMK - Fotolia

Tussenhausen: Tabak und Alkohol verweigert – mit Schreckschuss geschossen

Am 17.05.2019, gegen 20.30 Uhr kam es im Bereich eines Tussenhausener Supermarktes zu einem größeren Polizeieinsatz mit mehreren Streifen.
Dort meldete ein vorbeikommender Pkw-Fahrer, dass er eine schwarz gekleidete Person mit einer Schusswaffe gesehen habe. Die anrückenden Streifen aus den benachbarten Dienstbereichen fahndeten nach Befragung des Mitteilers nach mehreren Jugendlichen, die mit zwei Mopeds unterwegs gewesen sein sollen. Die ergänzende Befragung eines Supermarktmitarbeiters hatte nämlich ergeben, dass ein Junge und ein Mädchen, dem Anschein nach Jugendliche, im Laden waren und Tabak kaufen wollten. Als ihnen dies verweigert wurde, verließen sie das Geschäft und schossen aus Frust vor dem Laden mehrere Male eine Schreckschusswaffe ab.

Von den Streifen wurden mehrere jugendtypische Treffpunkte und Lokalitäten, auch in Nachbarorten überprüft, jedoch konnten dort keine der beschriebenen Jugendlichen angetroffen werden, so dass die gezielte Fahndung nach gut einer Stunde abgebrochen wurde.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...