Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Senden/A7: Unfallflüchtige verursacht hohen Schachschaden – Zeugen gesucht
Polizeifahrzeug Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden/A7: Unfallflüchtige verursacht hohen Schachschaden – Zeugen gesucht

Am Dienstag, den 21.05.2019, gegen 14.00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 7 bei Senden ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Die Unfallverursacherin flüchtete.
Die bislang unbekannte Fahrerin eines PKW fuhr von der Bundesstraße 28 kommend auf die A 7 in Richtung Füssen auf. Vom Einfädelungsstreifen wechselte sie auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah sie eine dort fahrende Fahrerin eines VW Caddy. Die Fahrerin versuchte durch eine Bremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies gelang ihr, jedoch fuhr dabei ein nachfolgender LKW mit Anhänger auf den VW Caddy auf. Schließlich kam es zu einem weiteren Auffahrunfall.

Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro.

Die Autobahnpolizei Günzburg, Telefonnummer 08221/919311 sucht Zeugen, die Hinweise auf die Unfallverursacherin geben können.

Anzeige
x

Check Also

Telefon Telefonapparat

Günzburg: Wieder Anrufe falscher Polizeibeamter

Gestern in dem Zeitraum zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr erhielten mehrere Bürger aus dem Stadtgebiet Günzburg wieder einmal Anrufe von falschen Polizeibeamten. Unter der ...

Polizeifahrzeug seitlich

Pöttmes: Autofahrer drängt Gegenverkehr von der Fahrbahn

Ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer übersah gestern Abend, 19.09.2019, gegen 18.30 Uhr bei einem Überholvorgang ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der 57-jährige Fahrer dieses Pkw musste, um einen Frontalzusammenstoß ...