Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Bobingen: Mit 110 km/h innerorts zum halben Hänchen holen – ohne Führerschein
Hähnchen Grill
Symbolfoto: Pixabay

Bobingen: Mit 110 km/h innerorts zum halben Hänchen holen – ohne Führerschein

Viel zu schnell fuhr am gestrigen Donnerstag, 23.05.2019, gegen 11.50 Uhr, ein 19-jähriger Mann in der Wertachstraße.
Bei erlaubten 50 km/h wurde der Fahrer im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung mit seinem Pkw mit 110 km/h gemessen. Noch mehr als dieser grobe Verkehrsverstoß an sich, verblüffte die Begründung des jungen Mannes für die rasante Fahrt. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sich ein halbes Hähnchen holen wollte. Für diese Verkehrsordnungswidrigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften sieht der Bußgeldkatalog nach Abzug der Toleranz von 4 km/h ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, 2 Punkten und einen Monat Fahrverbot vor. Für den 19-Jährigen kam es aber noch dicker, denn wie sich herausstellte, hatte er überhaupt keine Fahrerlaubnis. Diese war ihm bereits im letzten Jahr wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...