Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Burgau: Im Streit um Bier Rollstuhlfahrer zu Boden geschlagen
Rollstuhl
Symbolfoto: Steve Buissinne - Pixabay

Burgau: Im Streit um Bier Rollstuhlfahrer zu Boden geschlagen

Am vergangenen Freitagabend, dem 24.05.2019, wurde über den polizeilichen Notruf mitgeteilt, dass am Burgauer Bahnhof ein Rollstuhlfahrer von mehreren Jugendlichen geschlagen werde.
Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es zwischen einem 21-Jährigen und dem 54-Jährigen Rollstuhlfahrer einen Streit um eine Flasche Bier gegeben hatte. Der 21-Jährige versetzte dem Rollstuhlfahrer einen heftigen Schlag mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser aus dem Rollstuhl kippte und am Boden liegenblieb. Er erlitt einen Bruch des Jochbeines und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Anzeige
x

Check Also

Taxischild mit Spiegelung im Dach des Taxis

Illertissen: Taxifahrgast zu betrunken zum aussteigen

Eine Taxifahrerin benötigte am 17.06.2019 in Illertissen die Hilfe der Polizei wegen eines stark betrunkenen Fahrgastes. Gestern Abend gegen 21.00 Uhr beförderte eine Taxifahrerin ihren ...

Polizeifahrzeug Grün Front

Haunstetten: Bei Auseinandersetzung Schlichterin ins Gesicht geschlagen

Am 16.06.2019, gegen 01.10 Uhr, meldeten Zeugen eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Rentmeisterstraße in Haunstetten. Auch ein Messer war im Spiel. Vor ...