Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Vöhringen/A7: Vier beteiligte Fahrzeuge bei Auffahrunfall
Polizeifahrzeug Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Vöhringen/A7: Vier beteiligte Fahrzeuge bei Auffahrunfall

Am Donnerstagvormittag, 30.05.2019, kam es auf der Autobahn 7 zwischen dem Dreieck Hittistetten und der Anschlussstelle Vöhringen zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.
Zu dieser Zeit herrschte starkes Verkehrsaufkommen in Richtung Süden. Auf dem linken Fahrstreifen hatte ein 54-Jähriger zu spät erkannt, dass die Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt abgebremst wurden. Er fuhr seinem Vordermann ins Heck und schob diesen auf zwei weitere Autos. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zwei der Unfallwagen mussten abgeschleppt werden. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg entstand rund 26.000 Euro Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge hatte sich ein Stau von etwa sieben Kilometer Länge gebildet.

Anzeige
WhatsApp chat