Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Ertingen: Auto bei Spritztour beschädigt und dann ausgebrannt
Feuerwehr Dachaufsetzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Ertingen: Auto bei Spritztour beschädigt und dann ausgebrannt

Doppeltes Pech hatte ein Autofahrer am 01.06.2019 in Ertringen, im Kreis Biberach, nachdem er von der Fahrbahn abkam und später sein Pkw auch noch in Flammen aufging.
Am Samstagmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, fuhr ein 22-Jähriger mit einem BMW erheblich betrunken von Herbertingen in Richtung Binzwangen. Seine Fahrt endete an der Donau, wo er mit dem BMW mehrere Kreisel im Kies zog und anschließend das Auto auf einer Böschung aufsetzte.

Erdreich musste aushoben werden
Da er sich nicht mehr zu helfen wusste, verständigte er einen Freund, der ihm bei der Bergung des Autos half. Dabei entzündete sich vermutlich ausgelaufenes Benzin, so dass das Auto vollständig ausbrannte. Der Schaden am Auto wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Da ausgelaufenes Benzin und Öl ins Erdreich geflossen war, wurde das Umweltamt des Landratsamtes und die Gemeindeverwaltung von Ertingen verständigt. Das betroffene Erdreich musste ausgehoben und fachgerecht entsorgt werden.

Wie der Fahrer an die Autoschlüssel kam, konnte bisher nicht geklärt werden. Bei ihm wurde eine Blutprobe erhoben. Er wird wegen einem unbefugten Gebrauch eines Fahrzeuges, einer Trunkenheitsfahrt und einer Umweltgefährdung zur Anzeige gebracht.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...