Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Epileptischer Anfall führt zu Unfall bei Neu-Ulm
Rettungswagen Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Epileptischer Anfall führt zu Unfall bei Neu-Ulm

Ein Lastwagenfahrer verursachte am 01.06.2019 bei Neu-Ulm einen Verkehrsunfall, der offensichtlich durch gesundheitliche Probleme ausgelöst wurde.
Am Samstagvormittag befuhr ein 36-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann die Überleitung von der B 30 auf die B 28 in Richtung Ulm. Im Bereich der einspurigen Verkehrsführung touchierte er zunächst die Mittelschutzplanke. Als kurz darauf die Fahrbahn in zwei Fahrstreifen übergeht, überholte er einen 33-jährigen Autofahrer. Nach dem Überholvorgang lenkte der Lkw-Fahrer nach rechts und prallte gegen die dortige rechte Schutzplanke. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Lkw.

Unfallursächlich war nach ersten Erkenntnissen ein epileptischer Anfall des 36-Jährigen, welchen er auch während der Unfallaufnahme erlitt, wodurch er zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht wurde.

Der Lkw des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle, sowie zur Reinigung der Fahrbahn, war die Feuerwehr Neu-Ulm ebenfalls vor Ort. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige