Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm/A7: Sturz eines Bikers führt zu Folgeunfall
Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm/A7: Sturz eines Bikers führt zu Folgeunfall

Die unebene Fahrbahn, so die Polizei, brachte am 01.06.2019 auf der Autobahn 7 bei Reutti einen Motorradfahrer zu Fall. Es kam dahinter auch noch zu einem Auffahrunfall.
Am Samstagmittag befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Motorrad die A 7 in Richtung Kassel, als er auf Höhe von Reutti aufgrund einer Straßenunebenheit alleinbeteiligt ins Schleudern geriet und in der Folge zu Sturz kam. Hierbei zog er sich lediglich leichte Verletzungen zu. Das Motorrad wurde erheblich beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Auffahrunfall fordert Sachschaden
Im Nachfolgeverkehr kam es aufgrund einer Unachtsamkeit eines 44-jährigen Autofahrers zu einem Auffahrunfall. Dieser konnte aufgrund von ungenügendem Sicherheitsabstand zu seinem Vordermann einen Zusammenstoß mit diesem nicht verhindern, wodurch es zu einem Sachschaden in einer Höhe von rund 10.000 Euro kam. Keiner der Autofahrer wurde verletzt und die Fahrzeuge waren fahrbereit, wodurch beide nach erfolgter Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen konnten.

Anzeige
x

Check Also

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...

Polizeifahrzeug 110

Altusried: Polizei erntet nach Hinweis Marihuana-Plantage ab

Über vier Kilogramm Marihuana fand die Polizei am Donnerstag, den 17.10.2019, in einem Eigenheim in einem Weiler der Gemarkung Altusried. Eine anonyme Anzeige gegen den ...