Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Bei Rot gefahren – Unfall mit zwei Verletzten
Rettungswagen mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim: Bei Rot gefahren – Unfall mit zwei Verletzten

Bei einem Unfall am 03.06.2019 in Heidenheim trugen zwei Autofahrer teils schwere Verletzungen davon.
Gegen 08.15 Uhr fuhr ein VW in der Brenzstraße ortsauswärts. An der Kreuzung mit der Bahnhofstraße zeigte die Ampel für den Fahrer rot. Der 28-Jährige beachtete das nicht und fuhr in die Kreuzung, wo er gegen einen Opel prallte, der in Richtung Rosenstraße unterwegs war.

Der Unfallverursacher verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ein Rettungswagen fuhr ihn in eine Klinik. Auch die 45-jährige Lenkerin des Vectra kam in ein Krankenhaus. Sie trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf ungefähr 30.000 Euro.

“Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht” fordert nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...