Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Hochdorf: Übersehene Pedelec bei Unfall verletzt
Rettungswagen Heck
Symbolfoto: Mario Obeser

Hochdorf: Übersehene Pedelec bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen zog sich am 03.06.2019 eine Radlerin bei einem Verkehrsunfall am Montag, 03.06.2019, bei Hochdorf zu.
Kurz vor 08.00 Uhr verließ ein 53-Jähriger mit seinem VW die Bundesstraße 30 bei Hochdorf und bog nach links in die Straße Richtung Hochdorf ab. Von links kam eine 48-Jährige mit ihrem Pedelec. Sie hatte Vorfahrt und wurde vom Pkw-Lenker übersehen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und die Frau stürzte, wodurch sie leichte Verletzungen erlitt. Der Rettungsdienst brachte die Radlerin in ein Krankenhaus, wo sie ambulant behandelt wurde. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 900 Euro.

2018 sind Vorfahrtsverletzungen die häufigste Unfallursache bei Verkehrsunfällen mit Personenschaden. Das Polizeipräsidium Ulm registrierte 1.833 Vorfahrts-Unfälle. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment. Weiterfahren darf nur, wer übersehen kann, dass er den Vorfahrtsberechtigten weder gefährdet noch wesentlich behindert. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht auf PKW.

Günzburg: Inkassoschreiben war Betrugsversuch

Am Samstagabend kam eine Dame auf die Polizeiinspektion Günzburg, da diese am Freitag ein Inkassoschreiben mit einer Forderung in Höhe von 760 Euro erhalten hatte. ...

Fahrrad Unfall

Füssen: Funktionslose Bremsen werden Radfahrer zum Verhängnis

Bei einem Unfall mit einem Fahrradfahrer, der sich am 24.08.2019 in Füssen ereignete, wurden zwei Personen verletzt. Am späten Samstagnachmittag fuhr ein 31-jähriger ortsansässiger Mann ...