Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Zusmarshausen » Welden: Ruhestörer landet in Arrestzelle der Polizei
Polizei Handschellen Festnahme
Symbolfoto: Pixabay

Welden: Ruhestörer landet in Arrestzelle der Polizei

Zu einem Einsatz der Polizeiinspektion Zusmarshausen in Welden kam es am Sonntag, den 09.06.2019, gegen 15.00 Uhr.
Ein 53-jähriger Mann hatte seine Nachbarschaft zwei Stunden lang derart mit überlauter Musik beschallt, dass dessen unmittelbarer Nachbar schließlich die Polizei verständigte und um Hilfe bat. Zuvor hatte der Lärmverursacher seinen Nachbarn beleidigt und verbal bedroht sowie mehrfach sein Grundstück betreten.

Auf Ansprache durch die Polizeibeamten zeigte sich der alkoholisierte Erzeuger des Lärms zunächst einsichtig und gelobte Besserung. Gegen 17.15 Uhr kam es vor Ort zu einem weiteren Einsatz der Polizei. Der Betroffene hatte seinen Nachbarn am Gartenzaun beleidigt und die Musik wieder laut aufgedreht. Über diesen Umstand wurde die Polizei informiert, die erneut die Adresse anfuhr. Diesmal zeigte sich der Mann jedoch uneinsichtig und wollte den Anweisungen der Beamten nicht Folge leisten. Er musste aus diesem Grund in einen Polizeigewahrsam genommen werden. Auf der Fahrt nach Augsburg in den Polizeiarrest beleidigte der 53-Jährige die eingesetzten Beamten mehrfach. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet.

Anzeige