Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Füssen: Polizei muss Autoscheibe einschlagen um Hund zu befreien
Hund
Symbolfoto: Pixabay

Füssen: Polizei muss Autoscheibe einschlagen um Hund zu befreien

Am späteren Sonntagnachmittag, wurde auf einem Parkplatz nahe der Füssener Innenstadt, durch aufmerksame Passanten ein Hundewinseln aus einem geparkten Pkw vernommen.
Die Bemühungen der eingesetzten Beamten, den Halter des Pkw in einer der angrenzenden Speiselokale ausfindig zu machen, bzw. telefonisch zu erreichen, blieben ohne Erfolg.

Eine Stunde nach der Mitteilung entschieden sich die Beamten eine Seitenscheibe des Pkw einzuschlagen, um den eingesperrten Hund zu retten. Der Hund konnte in einer Transportbox für Katzen, im dunklen Kofferraum aufgefunden werden. Es war kein Wasser für den Hund bereitgestellt, obwohl die Fensterscheiben des Pkw komplett geschlossen waren. Der Hund wurde anschließend durch die Passanten und die Beamten mit Flüssigkeit versorgt.

Den Hundehalter erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (Symbolfoto)

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...