Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Niederstotzingen » Niederstotzingen: Statt Essen ging es in ein Krankenhaus
Rauchmelder Rauch
Symbolfoto: AA+W - Fotolia

Niederstotzingen: Statt Essen ging es in ein Krankenhaus

Die Feuerwehr Niederstotzingen holte am Montag, den 10.06.2019, in Niederstotzingen ein Essen vom Herd.
Ein 34-Jähriger hatte offenbar am frühen Morgen sein Essen auf den Herd gestellt. Während der Aufwärmphase übermannte ihn wohl der Schlaf. So köchelte das Essen vor sich hin und begann schließlich, sich in Rauch aufzulösen. Jetzt tat der Rauchmelder seinen Dienst und gab Alarm. Den hörte zwar der 34-Jährige nicht, jedoch sein Nachbar. Er schaute durchs Fenster in die Wohnung und erkannte die Gefahr. Deshalb verständigte er sofort Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehr nahm das Essen vom Herd und löschte die Soße ab. Dann lüfteten die Retter die Wohnung durch.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um den 34-Jährigen und nahm ihn mit ins Krankenhaus. Bei ihm bestand der Verdacht einer Rauchvergiftung. Die Polizei ermittelte die Ursache des Vorfalls und sicherte die Wohnung. Sie geht davon aus, dass abgesehen vom Essen kaum Sachschaden entstanden ist.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front

Günzburg: Im Kreuzungsbereich zusammengestoßen

Am 17.08.2019, gegen 18.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden im Kreuzungsbereich des Egerländerweg/Weißenhorner Straße. Der 36-jährige Unfallverursacher übersah hierbei den von rechts ...

Alkohol Kontrolle Promille

Neu-Ulm: Bei Verkehrskontrollen Promille festgestellt

Zwei betrunkene Fahrzeugführer stellte die Polizei in Neu-Ulm bei Verkehrskontrollen fest. Gegen die Kontrollierten wurde eine Anzeige gefertigt. Am Samstagnachmittag wurde bei einem 30-jährigen polnischen ...