Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Burgau/A8: Polizei stoppt nach Hinweis betrunkenen Sattelzugfahrer
Kein Alkohol am Steuer steht im Bierkäpsele
Symbolfoto: © WoGi - Fotolia.com

Burgau/A8: Polizei stoppt nach Hinweis betrunkenen Sattelzugfahrer

Nach einem Hinweis eines Verkehrsteilnehmers kontrollierte die Autobahnpolizei Günzburg am Dienstagabend einen 52-Jährigen, der auf der A 8 in Richtung München unterwegs war.
Der Brite war mit seinem Sattelzug in deutlichen Schlangenlinien gefahren und mehrfach auf den Seitenstreifen der Autobahn geraten. Der Fahrer ignorierte zunächst die Anhaltesignale der Polizei, konnte jedoch schließlich an der Anschlussstelle Burgau angehalten und kontrolliert werden. Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein erster Test ergab ein Ergebnis von über zwei Promille. Die Entnahme einer Blutprobe, die Sicherstellung seines Führerscheins und der Fahrzeugschlüssel wurden durch die Beamten angeordnet. Sein Sattelzug wurde durch den Fahrer eines Abschleppdienstes von der Autobahn verbracht und sicher abgestellt.

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ordnete die Staatsanwaltschaft die Zahlung einer Sicherheitsleistung an.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...