Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Burgau/A8: Polizei stoppt nach Hinweis betrunkenen Sattelzugfahrer
Kein Alkohol am Steuer steht im Bierkäpsele
Symbolfoto: © WoGi - Fotolia.com

Burgau/A8: Polizei stoppt nach Hinweis betrunkenen Sattelzugfahrer

Nach einem Hinweis eines Verkehrsteilnehmers kontrollierte die Autobahnpolizei Günzburg am Dienstagabend einen 52-Jährigen, der auf der A 8 in Richtung München unterwegs war.
Der Brite war mit seinem Sattelzug in deutlichen Schlangenlinien gefahren und mehrfach auf den Seitenstreifen der Autobahn geraten. Der Fahrer ignorierte zunächst die Anhaltesignale der Polizei, konnte jedoch schließlich an der Anschlussstelle Burgau angehalten und kontrolliert werden. Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein erster Test ergab ein Ergebnis von über zwei Promille. Die Entnahme einer Blutprobe, die Sicherstellung seines Führerscheins und der Fahrzeugschlüssel wurden durch die Beamten angeordnet. Sein Sattelzug wurde durch den Fahrer eines Abschleppdienstes von der Autobahn verbracht und sicher abgestellt.

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ordnete die Staatsanwaltschaft die Zahlung einer Sicherheitsleistung an.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Flasche mit Kronkorken vpoth – Fotolia

Neu-Ulm: Mehrere Anzeigen wegen Alkoholkonsum auf Kinderspielplätzen

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm führte am 23.06.2019 Kontrollen auf öffentlichen Plätzen in Neu-Ulm durch. Im Rahmen mehrerer Kontrollen der öffentlichen Plätze im Innenstadtbereich konnte Sonntagabend vier ...