Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Ursberg: Beim Abbiegen rund 37.000 Euro Schaden verursacht
Polizeiauto und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Ursberg: Beim Abbiegen rund 37.000 Euro Schaden verursacht

Am Mittwoch, 12.06.2019, gegen 14.55 Uhr, ereignete sich an der Einmündung der Ortsverbindungsstraße Attenhausen-Ursberg / Thannhauser Straße in Ursberg ein Verkehrsunfall.
Ein 20-Jähriger befuhr die Ortsverbindungsstraße in Richtung Ursberg. An der Einmündung wollte er nach links in die Thannhauser Straße einbiegen. Er übersah dabei den von links, auf der Thannhauser Straße, heranfahrenden, vorfahrtsberechtigten, Pkw einer 32-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 32-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

An beiden Pkw entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Auch die Leitplanke wurde beschädigt. Die Polizeiinspektion Krumbach schätzt den Gesamtschaden auf rund 37.000 Euro.

Neben der Streife der Polizeiinspektion Krumbach, war der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Bayersried-Ursberg-Premach und Attenhausen im Einsatz.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...