Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Radfahrer mit drei Promille angehalten – später Steine auf Pkws geworfen
Alkohol Bier
Symbolfoto: rawpixel

Neu-Ulm: Radfahrer mit drei Promille angehalten – später Steine auf Pkws geworfen

Gestern Abend, am 12.06.2019, gegen 20.00 Uhr, wurde ein Fahrradfahrer durch eine Streife der Neu-Ulmer Polizei gestoppt, weil dieser in Schlangenlinien die Finninger Straße entlang fuhr.
Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest zeigte bei dem 37-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von fast 3 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Zudem musste der Radler sein Gefährt bei der Polizeiwache abstellen. Trotz erheblicher Alkoholisierung war der Betroffene noch in der Lage koordiniert zu gehen, sodass dieser nach Ende der Anzeigenaufnahme das Polizeigebäude wieder verlassen durfte.

Wenig später kam es dann zu einem erneuten Polizeieinsatz. Der alkoholisierte Mann sammelte auf seinem Nachhauseweg Kieselsteine auf und warf diese auf vorbeifahrende Fahrzeuge. Daraufhin musste der Mann die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen.

Anzeige
x

Check Also

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...

Polizeifahrzeug Gebäude

Illertissen: Verlorene Ladung führt zu Unfall eines Zweiradfahrers

Zu einem Unfall war es am 12.10.2019 in Illertissen gekommen, den ein Autofahrer durch verlorene Ladung verursachte. Am Samstag um 11.00 Uhr befuhr ein 55-jähriger ...