Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Lindau » Heimenkirch: Motorradfahrer übersehen und schwer verletzt
Notarzt NEF Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Heimenkirch: Motorradfahrer übersehen und schwer verletzt

Mit einer schweren Bruchverletzung musste am 14.06.2019 ein Motorradfahrer vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.
Eine Autofahrerin bog kurz vor 13.00 Uhr von der Kreisstraße LI7, aus Richtung Hergatz kommend, auf die Bundesstraße 32 ein und wollte nach links Richtung Heimenkirch fahren. Zum gleichen Zeitpunkt befand sich ein Motorradfahrer von Heimenkirch kommend auf der B32 in Richtung Opfenbach. Da ihn die Autofahrerin übersehen hatte, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei zog sich der 51-jährige Motorradfahrer die schweren Verletzungen zu. Die 23-jährige Autofahrerin blieb unverletzt.

Insgesamt beträgt der Sachschaden über 10.000 Euro. Die Bundesstraße musste im Unfallbereich für rund eine halbe Stunde gesperrt werden. Im Einsatz war auch der Bauhof Heimenkirch. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Beamten der Lindenberger Polizei bearbeiten den Verkehrsunfall und leiteten gegen die Unfallverursacherin ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Anzeige