Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: 54-Jähriger soll verbotene Parolen geäußert haben
Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz
Symbolfoto: © Petair - Fotolia

Augsburg: 54-Jähriger soll verbotene Parolen geäußert haben

Am 13.06.2019, gegen 09.50 Uhr, sprachen Passanten einen Polizeibeamten auf Fußstreife in der Fußgängerzone an und machten ihn auf einen 54-jährigen Mann aufmerksam.
Dieser hatte zuvor in der Bgm.-Fischer-Straße Passanten angepöbelt und deutlich verbotene rechtsradikale Parolen geäußert. Der Beschuldigte konnte wenige Minuten später in der Fuggerstraße angetroffen werden. Die Polizei ermittelt gegen den 54-Jährigen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Zeugen werden um Hinweise gebeten
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110 in Verbindung zu setzen.

Anzeige