Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Nersingen: Beim Unkraut weg brennen Hecke in Brand gesetzt
Unkraut Brenner
Symbolfoto: Floki - Fotolia

Nersingen: Beim Unkraut weg brennen Hecke in Brand gesetzt

Am gestrigen Freitagnachmittag wollte ein 79 Jahre alter Mann das Unkraut an seinem Grundstück bekämpfen. Hierzu verwendete der Mann einen Bunsenbrenner. Dies ging schief.
Aufgrund von Funkenflug geriet neben dem Unkraut auch die Hecke des Anwesens in Brand. Als die Freiwillige Feuerwehr Straß vor Ort eintraf konnten die Anwohner den Brand bereits größtenteils selbst löschen, einige Glutnester mussten dennoch durch die Feuerwehr professionell abgelöscht werden. Insgesamt sind gut drei Meter der Hecke abgebrannt, der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Den Hobbygärtner erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

In diesem Zusammenhang wird eindringlich darauf hingewiesen, dass – insbesondere bei der aktuell sommerlichen Witterung – das Bekämpfen von Unkraut mit Brennern kein probates Mittel ist, sondern eine erhöhte Brandgefahr birgt.

Anzeige