Home » Allgemein » Senden: Am Sonntag aus Badesee geretteter 29-Jähriger ist verstorben
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden: Am Sonntag aus Badesee geretteter 29-Jähriger ist verstorben

Am 16.06.2019 kam es am nördlichen Waldsee in Senden zu einem tragischen Badeunfall. Ein 29-Jähriger musste von Einsatzkräften gerettet werden. Er verstarb später im Krankenhaus.
Der Mann wollte gegen 15.15 Uhr vom Ufer zu einer schwimmenden Plattform schwimmen (wir berichteten). Nach derzeitiger Kenntnis des Memminger Kriminaldauerdienstes hatte sich der 29-Jährige am Steg entkleidet, war daraufhin ohne sich abzukühlen ins Wasser gesprungen und ging nach einigen Metern unter.

Die unverzüglich verständigten Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Trotz sofort eingeleiteter Suche an der Unfallstelle konnte der Mann erst einige Zeit später durch Taucher der Wasserwacht gerettet und medizinisch versorgt werden. Der Mann kam schwerstverletzt in das Krankenhaus Weißenhorn, wo er zwischenzeitlich verstarb.

Die Polizei geht von einer medizinischen Ursache aus. Es gibt bislang keine Anhaltspunkte dafür, dass es sich um einen Nichtschwimmer handelte.

 

Anzeige
x

Check Also

Bad Wörishofen/A96: Durch plötzlichen Fahrstreifenwechsel Unfall verursacht

Am frühen Abend des 29.10.2019 erschrak ein 30-jähriger Pkw-Fahrer auf der Autobahn 96, als vor ihm unvermittelt ein Pkw zum Überholen auf seine Fahrspur zog. ...

Neu-Ulm: Linienbus zur Vollbremsung gezwungen – Unfallflucht

Eine Autofahrerin, die mit einer schwarzen A-Klasse von Mercedes unterwegs war, zwang am 12.10.2019, durch ihre Fahrt einen Linienbus zu einer Vollbremsung, wobei Personen verletzt ...