Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Laupheim: Mit Kopfhörer aber ohne Helm – Radler wird schwer verletzt
adac rettungshubschrauber ulm christoph 22
Die H145 ist leistungsstärker, hat mehr Platz, mehr Reichweite und ist leiser als ihre Vorgänger. Foto: ADAC

Laupheim: Mit Kopfhörer aber ohne Helm – Radler wird schwer verletzt

Ohne Helm und Gehör war ein Fahrradfahrer am Freitag, den 14.06.2019, in Laupheim in einen Unfall verwickelt.
Der 33-Jährige radelte gegen 20.00 Uhr die Zeppelinstraße entlang. Ohne aufzupassen fuhr er in die Biberacher Straße. Zu dieser Zeit trug er Kopfhörer, aber keinen Helm. Er stieß mit einem Auto zusammen, dessen Vorfahrt der 33-Jährige missachtet hatte. Der Radler stürzte und erlitt schwere Kopfverletzungen. Der Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Zunächst war die Identität des Mannes ungeklärt. Erst am nächsten Tag konnte der Pole identifiziert werden. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war er zur Unfallzeit auch noch betrunken. Nach Schätzungen der Polizei entstand an dem Auto, das er rammte, ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Die Polizei mahnt zur Vorsicht: Wer während der Fahrt Kopfhörer trägt, nimmt nur eingeschränkt, wenn überhaupt, die Umgebung wahr. Wer dazu Alkohol getrunken, gefährdet sich ohnehin. Denn Alkohol schränkt die Reaktion ein. Und wer dazu keinen Helm trägt kann auch auf dessen schützende Wirkung nicht vertrauen.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug blau Nacht

Spickel-Herrenbach: Unbekannter wirft Ape um

Im Zeitraum vom 14.09.2019, 17.30 Uhr auf den 15.09.2019, 02.00 Uhr wurde eine in der Carron-du-Val-Straße abgestellte rote Ape Piaggio von einer bislang unbekannten Person ...

Unfallflucht Zeugen gesucht

Augsburg: Polizei sucht zu Unfallflucht Hinweise

Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am 14.09.2019 in Augsburg ereignete. Am Samstag, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fahrradfahrer ...