Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Ulm: Kiloweise Rauschgift beschlagnahmt – vier Männer in Haft
Festnahme Handschellen
Symbolfoto: ownza - Fotolia

Ulm: Kiloweise Rauschgift beschlagnahmt – vier Männer in Haft

Rauschgifthandel sollen vier Männer betrieben haben, die seit dem vergangenem Wochenende in Haft sind.
Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei mitteilen, ermitteln sie seit Monaten gegen einen 26-Jährigen aus dem Kreis Neu-Ulm. Der soll, so die Erkenntnisse der Behörden, in Ulm Kokain verkauft haben. Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht.

Am Freitag, den 14.06.2019, nahmen Polizeibeamte den 26-Jährigen fest. Bei ihm fanden sie 800 Gramm Kokain, das er habe verkaufen wollen. In der Wohnung des 26-Jährigen stießen die Ermittler zudem auf 800 Gramm Amphetamin, 70 Gramm Kokain, verschiedene Waffen und ebenfalls 1.000 Euro mutmaßliches Dealergeld. Er war in Begleitung eines 25-Jährigen aus dem Raum Ehingen. In dessen Wohnung fand die Polizei ebenfalls Kokain. In einer zweiten Wohnung in diesem Haus fanden die Beamten weitere 350 Gramm Kokain, über 1.000 Euro mutmaßliches Dealergeld und einen Schlagstock. Diese Wohnung gehört einem 28-Jährigen, der ebenfalls in die Rauschgiftgeschäfte verwickelt sein soll. Als die Polizei ihn überprüfte, hatte er Kokain und 11.000 Euro mutmaßliches Dealergeld in der Tasche. Auch bei einem weiteren mutmaßlichen Mittäter, einem 22-Jährigen aus Ulm, durchsuchten die Polizisten, wo sie wenige Gramm Kokain, Marihuana und Waffen fanden.

Die insgesamt etwa zwei Kilogramm Rauschgift stellte die Polizei ebenso sicher wie die rund 13.000 Euro Bargeld und die Waffen. Noch am Freitag beantragte die Staatsanwaltschaft Ulm Haftbefehle gegen die vier Männer, die der zuständige Richter am Amtsgericht auch erließ. Sie sitzen jetzt in Justizvollzugsanstalten.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...