Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Burgau/A8: Autofahrer fährt auf – rund 65.000 Euro Schaden
Polizeifahrzeug Autobahnpolizei Günzburg
Symbolfoto: Mario Obeser

Burgau/A8: Autofahrer fährt auf – rund 65.000 Euro Schaden

Zu einem Auffahrunfall war es am 20.06.2019 auf der Autobahn 8 bei Burgau gekommen, der insgesamt 65.000 Euro Sachschaden forderte.
Weil ein 67-Jähriger mit seinem Wagen verkehrsbedingt abgebremst hatte und der nachfolgende Autofahrer dies zu spät erkannte, kam es am Donnerstagabend zu einem Auffahrunfall mit rund 65.000 Euro. Nach Angaben der Autobahnpolizei blieben dabei beide Autofahrer unverletzt.

Die beiden Wagen waren gegen 22.00 Uhr nacheinander auf Höhe von Großanhausen in Richtung Stuttgart gefahren. Der 38-Jährige hatte kurz nicht aufgepasst und war seinem Vordermann ins Heck gekracht und danach gegen die Betongleitwand geschleudert worden. Beide Autofahrer konnten unverletzt ihre Fahrzeuge verlassen, ihre Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...