Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Jettingen-Scheppach/Burgau: Polizei klärt zwei Unfallfluchten
Blaulicht Blaulichtbalken
Symbolfoto: Mario Obeser

Jettingen-Scheppach/Burgau: Polizei klärt zwei Unfallfluchten

Gleich mit zwei Unfallfluchten musste sich die Polizei Burgau an Fronleichnam beschäftigen. Beide konnte sie klären.

Dreister Unfallflüchtiger
In der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag fuhr in Jettingen ein zunächst unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen Gartenzaun. Dabei wurden zwei Zaunfelder beschädigt und zwei massive Steinkörbe, sogenannte Gabionen, verschoben. Kurz nach der Unfallaufnahme meldete sich der Fahrer des verursachenden Fahrzeugs bei der Polizei. Er habe einen Schaden an seinem BMW festgestellt, den er nicht zuordnen konnte. Die Beamten der Polizeiinspektion schon. Der Mann kam als Verursacher für den Unfall in Jettingen in Frage. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 3.500 Euro. Der Mann muss mit einer Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen.

Geparkten Pkw gestreift
Ebenfalls angezeigt wurde eine junge Frau, die am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr in der Karlsbader Straße in Burgau einen geparkten Pkw gestreift hat. Sie fragte zwar eine Anwohnerin, die den Unfall beobachtet hatte, ob es sich um deren Fahrzeug handeln würde. Ihr gehörte der Pkw jedoch nicht. Statt die Polizei zu rufen und den Unfall aufnehmen zu lassen ging die junge Frau mit ihrem Begleiter nach Hause. Noch am Abend konnte die Frau als verantwortliche Fahrzeugführerin identifiziert werden. Den Schaden am geparkten Pkw beziffert die Polizei mit rund 3.000 Euro, am Pkw der jungen Frau mit ca. 2.000 Euro.

Anzeige