Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Heidenheim/A7: Porsche-Fahrer nach Aquaplaning-Unfall unverletzt
Porsche
Symbolfoto: Daniel Heilig

Heidenheim/A7: Porsche-Fahrer nach Aquaplaning-Unfall unverletzt

Offensichtlich nicht mit Aquaplaning gerechnet hat ein 49-jähriger Autofahrer am 21.06.2019, gegen 21.40 Uhr, auf der Autobahn 7 bei Heidenheim.
Der Porsche des Mannes kam auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Giengen und Heidenheim in Fahrtrichtung Würzburg plötzlich ins Schleudern. Im weiteren Verlauf prallt der 911 Carrera zunächst mehrfach in die Mittelleitplanke vor er am rechten Fahrstreifen zum Stillstand kommt. Bei dem Verkehrsunfall entstand an Porsche und Leitplanke insgesamt ein Sachschaden von mehr als 30.000 Euro. Glücklicherweise blieb der Fahrer des Unglücksfahrzeuges unverletzt.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Polizeifahrzeug

Memmingen: Kleine Party auf dem Altem Friedhof

Am 23.08.2019, gegen 20.20 Uhr, stellte eine Polizeistreife auf dem Alten Friedhof in der Augsburger Straße drei junge Erwachsene fest, die dort Alkohol konsumierten. Zudem ...

Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser

Neu-Ulm: Unfallflucht auf Baumarkt-Parkplatz

Am gestrigen Freitag, in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr ereignete sich auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes in der Finninger Straße in Neu-Ulm ...