Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Lautes Musikhören und Mitsingen wird teuer
Symbolfoto: Pixabay

Neu-Ulm: Lautes Musikhören und Mitsingen wird teuer

Sie nennen das vermutlich „Party machen“, doch nun wird jeder der Jugendlichen, die sich am 22.06.2019 in Neu-Ulm lautstark aufhielten, eine Rechnung bekommen.
Am frühen Samstagmorgen, gegen 01.20 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm durch Anwohner mitgeteilt, dass auf der Insel in Neu-Ulm, genauer in der Grünanlage „Schwal“, mehrere Jugendliche laut Musik hörten und dadurch die Nachtruhe störten. Die entsandten Streifen stellten schließlich elf heranwachsende Personen fest, die für diese Uhrzeit deutlich zu laut Musik aus einer Lautsprecherbox hörten und noch dazu mitsangen. Dies wurde jeweils als Verstoß gegen die Grünanlagensatzung der Stadt Neu-Ulm zur Anzeige gebracht. Zudem konsumierten fünf von ihnen alkoholische Getränke, was als Lagern zum Zwecke des Alkoholgenusses gilt und ebenfalls verboten ist.

Nach erfolgter Anzeigenaufnahme musste die Gruppe das Areal verlassen. Jeden erwartet nun ein Bußgeld im niedrigen dreistelligen Bereich, welches durch die Stadt Neu-Ulm verhängt wird.

Anzeige