Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ehingen: Biker verletzt sich bei Fahrübungen
Symbolfoto: Mario Obeser

Ehingen: Biker verletzt sich bei Fahrübungen

An einem Baum landete das Motorrad eines 59-Jährigen nach einem Unfall am Sonntag, dem 23.06.2019, in Ehingen.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Mann gegen 15.15 Uhr in der Weiherbachstraße Übungen gemacht haben. Hierbei sei er im Bereich einer Schule zu schnell unterwegs gewesen. Der Fahrer sei gestürzt, seine Yamaha über die Straße gerutscht und gegen einen Baum geprallt. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Das Motorrad wurde erheblich beschädigt und musste von einem Abschleppunternehmen abgeholt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 3.500 Euro.

Landesweit erreichten die Unfallzahlen 2018 mit 4078 Motorradunfällen einen neuen Höchststand. Auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ulm haben Verkehrsunfälle mit Motorradbeteiligung von 242 auf 285 Unfälle zugenommen. Davon wurden 240 Fahrer verletzt, häufig junge Fahrer oder Wiedereinsteiger. Um die Unfälle zu reduzieren hatte die Polizei in den vergangenen Monaten bereits mehrere Aktionen. Auch führt sie verstärkt Kontrollen durch. Dabei will sie nicht nur die Geschwindigkeit messen und Mensch und Maschine überprüfen, sie will auch mit den Bikern ins Gespräch über die Gefahren kommen. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige