Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Betrunkener Radler fährt über rote Ampel – Unfall verursacht
Rettungswagen BRK
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Betrunkener Radler fährt über rote Ampel – Unfall verursacht

An der Kreuzung Memminger Straße/Europastraße kam es am 23.06.2019, gegen 18.15 Uhr, zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 50-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde.
Der Mann hatte trotz des für ihn geltenden Rotlichts die Memminger Straße von der Ratiopharm Arena kommend überquert und wurde hierbei von einem Pkw, der die Memminger Straße stadteinwärts befuhr, erfasst. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt, der Unfallverursacher wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Ein beim Radfahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,7 Promille, woraufhin bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen den 50-Jährigen wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Bei dem Unfall entstand ein minimaler Schaden, geschätzt etwa 500 Euro am Pkw, am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...