Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen.
Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank in der Neuen Straße auf. Dort sprengten sie einen Automaten. Einsatzkräfte der Polizei waren nur kurze Zeit später vor Ort. Die Täter waren aber bereits unerkannt geflüchtet. Beute machten sie wohl keine. Die Polizei fahndete mit starken Kräften nach den beiden Unbekannten. Bei den Beiden soll es sich um zwei Männer gehandelt haben. Ein Täter soll etwa 190 bis 200cm groß und schlank gewesen sein. Er war komplett in schwarz gekleidet und vermummt. Der zweite Täter war deutlich kleiner. Er soll um die 160cm groß gewesen und von kräftiger Statur gewesen sein. Auch er war dunkel gekleidet und vermummt. Er trug eine Art dunkle Regenkleidung. Die Jacke hatte silberne Reflektorenstreifen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den beiden Männern geben können und fragen:

  • Wer hat die beiden Männer in der Ulmer Innenstadt zur Tatzeit gesehen?
  • Wer hat verdächtige Fahrzeuge in der Ulmer Innenstadt zur Tatzeit gesehen?
  • Wem ist sonst etwas Verdächtiges aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Ulm unter der Telefon Nummer 0731/1880 zu melden.

Anzeige