Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Gerstetten: Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer
adac rettungshubschrauber ulm christoph 22
Die H145 ist leistungsstärker, hat mehr Platz, mehr Reichweite und ist leiser als ihre Vorgänger. Foto: ADAC

Gerstetten: Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Nach einem Verkehrsunfall, am 24.06.2019, bei Gerstetten, brachte ein Rettungshubschrauber einen 44-Jährigen ins Krankenhaus.
Gegen 20.15 Uhr war der Mann zwischen Gerstetten und Sontbergen unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr er zu schnell. Seine Suzuki geriet in den Grünstreifen und streifte einen Leitpfosten. Das Zweirad geriet ins Schleudern und der Mann verlor die Kontrolle. Er stieß gegen ein Verkehrszeichen und verletzte sich schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Motorrad auf rund 3.000 Euro.

Die Polizei mahnt, die Geschwindigkeit der Fahrbahn, der Sicht und der Witterung anzupassen. Auch zu den persönlichen Fähigkeiten des Fahrers muss sie passen, zum Verhalten des Fahrzeugs und vielen anderen Dingen. Deshalb empfiehlt die Polizei, lieber langsamer zu fahren. Und lieber etwas später anzukommen als gar nicht.

Anzeige