Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Nerenstetten: Motorradfahrer verliert Kontrolle und stürzt
Rettungswagen Sanitäter
Symbolfoto: chalabala - Fotolia

Nerenstetten: Motorradfahrer verliert Kontrolle und stürzt

Schwer verletzt wurde ein Kradfahrer am gestrigen Dienstag, dem 25.06.2019, bei einem Sturz bei Nerenstetten.
Gegen 17.30 Uhr fuhr ein Motorradfahrer auf der L1079 von Nerenstetten in Richtung Süden. In einer Linkskurve geriet der 24-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen. Er verlor die Kontrolle über seine BMW stürzte und überschlug sich. Vermutlich dürfte zu hohe Geschwindigkeit Ursache für den Unfall gewesen sein. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus. Ein Abschlepper barg das Motorrad. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3.000 Euro.

Die Polizei mahnt, die Geschwindigkeit der Fahrbahn, der Sicht und der Witterung anzupassen. Auch zu den persönlichen Fähigkeiten des Fahrers muss sie passen, zum Verhalten des Fahrzeugs und vielen anderen Dingen. Deshalb empfiehlt die Polizei, lieber langsamer zu fahren. Und lieber etwas später anzukommen als gar nicht.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Front mit Blaulicht

Augsburg: Zu Unfall in der Ulmer Straße neutrale Zeugen gesucht

Zu einem Unfall, bei dem am 15.07.2019, gegen 20.45 Uhr, in der Ulmer Straße Motorradfahrer und ein Nissan Micra – Fahrer beteiligt waren, werden nun ...

Blaulicht Polizei Blaulichtbalken Polizeifahrzeug

Kempten: Zeugen zu beschädigter Türe gesucht

Durch einen bisher unbekannten Täter wurde im zwischen Samstag, 20.30 Uhr und Montagmorgen die Eingangstüre des Verbrauchermarkts Norma in der Pettenkoferstraße beschädigt. Der Sachschaden beläuft ...