Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Überholmanöver in Ehingen fordert Schwerverletzte
Notarztfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Überholmanöver in Ehingen fordert Schwerverletzte

Auf dem Dach landete ein Auto bei einem misslungenen Überholmanöver am Mittwoch, dem 26.06.2019, in Ehingen.
Gegen 12.30 Uhr fuhr ein Fahrschulauto von Ehingen in Richtung Altsteußlingen. Das wollte eine Frau auf einer Geraden überholen. Hierbei habe die 48-Jährige mit ihrem Mini zu wenig Seitenabstand eingehalten. Sie habe den Peugeot-Kleinbus gestreift und daraufhin die Kontrolle verloren. Der Mini prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb im Graben liegen. Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Auch der Kleinbus landete im Graben. Dessen 57-jähriger Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Ehingen war im Einsatz. Die Straße war etwa drei Stunden gesperrt.

Anzeige
x

Check Also

Marlies Saure vermisst Biberach

Öffentlichkeitsfahndung: Die Polizei Biberach sucht eine 80-jähriger Vermissten

Seit Samstag 24.08.2019 gegen 14.30 Uhr wird aus einem Altenheim in Biberach die 80 Jahre alte Frau vermisst. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe. ...

Die neue Uniform der Bayerischen Polizei - Einsatzbilder und Detailaufnahmen

Kreis Unterallgäu: Rechtsrockkonzert in Benningen untersagt – Sicherheitsbehörden handeln konsequent

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West verhinderte am Samstagabend, 24.08.2019, ein nicht angezeigtes Rechtsrockkonzert. Die Gemeindeverwaltung erließ daraufhin eine Allgemeinverfügung. Die Polizeipräsidien Schwaben Nord und Schwaben Süd/West ...