Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Aislingen: Beim Kieswerk gegen Telefonmasten gefahren und geflüchtet
Symbolfoto: Mario Obeser

Aislingen: Beim Kieswerk gegen Telefonmasten gefahren und geflüchtet

Einen Gesamtschaden von rund 6.000 Euro verursachte ein zunächst unbekannter Autofahrer am 28.06.2019, gegen 12.35 Uhr, auf dem Gelände eines Aislinger Kieswerks in der Lauinger Straße.
Ein Pkw-Lenker war dort mit seinem Wagen in der Lauinger Straße gegen einen Telefonmasten gefahren. Ein Mitarbeiter des Kieswerks sprach den Mann nach dem Unfall an, der entfernte sich dann mit dem schwer beschädigten Auto aber unerlaubt vom Unfallort.

Die Feuerwehr Aislingen musste mit sechs Einsatzkräften zur Unfallstelle ausrücken, weil aus dem Auto des Unfallverursachers Öl ausgelaufen war. Der Unfallwagen konnte auf einem Feldweg in der näheren Umgebung festgestellt werden. Vom Fahrer selbst fehlte jede Spur. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde für das Auto eine Abschleppfirma beauftragt, die den Wagen zu einer Polizeiverwahrstelle transportieren sollte.

Zeitgleich mit dem angeforderten Abschleppdienst traf ein weiterer Abschlepper an der Unfallstelle ein. Dieser wurde von einem Bekannten und der Mutter des Unfallverursachers bestellt, nachdem sie von ihm vom Unfall informiert wurden. Wie die Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei dem bis dato unbekannten Unfallflüchtigen um einen 40-jährigen Bewohner einer südlichen Landkreisgemeinde. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Anzeige