Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Lechbruck: Lasterfahrer vertraut zu sehr dem Navi
Navigationsgerät
Symbolfoto eines vergleichbaren Gerätes. © BäckersJunge - Fotolia.com

Lechbruck: Lasterfahrer vertraut zu sehr dem Navi

Für eine stundenlange Behinderung sorgte der Fahrer eines Lastwagens, der sich am 28.06.2019 in Lechbruck in eine missliche Lage brachte.
Am Freitagmittag wollte ein 26-jähriger ungarischer Lkw-Fahrer eine Pause einlegen und sucht deshalb einen geeigneten Platz in Lechbruck. Dem Fahrer zeigte das Navigationssystem eine Route Richtung Golfhotel Gsteig an. Dieser Route folgte der Lastwagenfahrer, bis es kein Weiterkommen mehr gab. Kurz vor dem Golfhotel fuhr der Fahrer aufgrund der geringen Straßenbreite ein Straßenschild und eine Weidezaun an. Der Mann gab an, auch zuvor bereits ein Hotelleitsystem in Lechbruck beschädigt zu haben. Der Sattelzug inklusive Auflieger konnten durch den Fahrer selbst nicht mehr frei manövriert werden, deshalb wurde ein Abschleppunternehmen damit beauftragt. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden. Sollten weitere Beschädigungen festgestellt werden, bittet die Polizei Füssen um eine Mitteilung der Geschädigten.

Anzeige
x

Check Also

Hochfeld: Identität des im Unfallwrack verstorbenen Autodiebes ist geklärt

In Hochfeld, im Kreis Augsburg, verursachte ein bislang unbekannter Mann einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Pkw und verbrannte im Unfallfahrzeug. Identität konnte geklärt werden. Ein ...

Kreis Donau-Ries: Nach sexueller Belästigung einer Postbotin – Täter ermittelt

Aufgrund der Berichterstattung zur sexuellen Belästigung einer Briefträgerin in einer Gemeinde im Kreis Donau-Ries, am Vormittag des 09.11.2019, gab es einen eindeutigen Zeugenhinweis. Die Briefträgerin ...