Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Oberstaufen: Flammen auf dem Dach eines Bauernhauses
Feuerwehr DLK Drehleiter
Symbolfoto: Mario Obeser

Oberstaufen: Flammen auf dem Dach eines Bauernhauses

Glück im Unglück hatten die Bewohner eines alten Bauernhauses in Oberstaufen, dessen Dach am heutigen Sonntag, den 30.06.2019, in Flammen stand.
Bei der Integrierten Leitstelle Allgäu ging über Notruf die Mitteilung über den Brand eines Dachstuhls ein. Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden sofort zum Brandort in Marsch gesetzt. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass auf dem mit Moos bedeckten Dach des Gebäudes, welches gerade renoviert wird, dasselbe in Brand geraten war. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr Oberstaufen, die mit 40 Kräften im Einsatz war, ist zu verdanken, dass das Feuer nicht vom Moos auf den Dachstuhl übergriff.

Erste Ermittlungen der Polizeistation Oberstaufen ergaben als mögliche Brandursache Funkenflug aus dem Kamin des Gebäudes. Zur Warmwasserbereitung war der Holzofen des Anwesens morgens schon angezündet worden. Es wurde niemand verletzt und es ist auch kein nennenswerter Schaden an dem Gebäude entstanden.

Anzeige
x

Check Also

Faust

Bad Wörishofen: Betrunkener Gast geht auf Barkeeper los

Am Freitagabend, 23.08.2019, ereignete sich in einer Lokalität in der Hauptstraße eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem betrunkenen Gast und einem Barkeeper. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung ...

Blaulicht Polizeifahrzeug

Memmingen: Kleine Party auf dem Altem Friedhof

Am 23.08.2019, gegen 20.20 Uhr, stellte eine Polizeistreife auf dem Alten Friedhof in der Augsburger Straße drei junge Erwachsene fest, die dort Alkohol konsumierten. Zudem ...