Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Burgau: Bub ging im Freibad unter – Mutter konnte schnell reagieren
ADAC Rettungshubschrauber
Symbolfoto: Pixabay

Burgau: Bub ging im Freibad unter – Mutter konnte schnell reagieren

Zu einem Badeunfall kam es am heutigen Donnerstagabend, den 04.07.2019, im Burgauer Freibad. Der angeforderte Rettungshubschrauber sorgte für Aufsehen.
Ein 4-jähriger zog selbständig seine angelegte Schwimmhilfe aus und sprang in eines der Becken im Burgauer Freibad. Dort sank er auf den etwa 1,25 Meter tiefen Grund des Beckens. Noch bevor der Bademeister reagieren konnte, sprang die Mutter des Jungen hinterher und zog diesen aus dem Becken. Das Kind befand sich glücklicherweise nur für wenige Sekunden unter Wasser. Durch den Bademeister wurden umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet. Der Junge wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber zur vorsorglichen Untersuchung in eine Kinderklinik verbracht.

Glimpflicher Ausgang
Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, wurde das Kind nicht verletzt und trägt auch keine bleibenden Schäden davon. Der Mutter kann keine Verletzung der Aufsichtspflicht vorgeworfen werden. Somit ging der Badeunfall noch sehr glimplich aus. Dem Jungen selbst dürfte der Schreck eine Lehre sein, soetwas besser nicht mehr zu tun.

 

Anzeige