Deutschland & Welt

Althusmann hält sich Hintertür für Berlin offen


Foto: Bernd Althusmann, über dts Nachrichtenagentur

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hält an seinem Ziel fest, im nächsten Jahr Ministerpräsident von Niedersachsen zu werden, erteilt aber gleichzeitig auch einem Wechsel Richtung Berlin keine Absage. „Ich möchte Ministerpräsident in Niedersachsen werden. Berlin ist nicht mein Ziel“, sagte der CDU-Politiker der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Gleichzeitig bezeichnete der stellvertretende Ministerpräsident Schwarz-Grün auf Bundesebene als eine „interessante Kombination“ und sagte, dass eine Fortsetzung der Großen Koalition aus seiner Sicht „nicht wünschenswert“ sei. „Da haben sich die Koalitionspartner zu sehr aneinander abgearbeitet“. Er sei trotz oft flüchtiger Meinungstrends optimistisch, dass die Bürger Niedersachsens entscheiden, „der CDU die Mehrheit innerhalb der Landesregierung anzuvertrauen“.

Sollte es so kommen, werde er mit den Grünen, der SPD „und auf jeden Fall auch mit der FDP“ Gespräche führen.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.