Deutschland & WeltPolitik

Bayern: Kirchner lobt Kaminkehrer als verlässliche und hochqualifizierte Partner

100. Landesverbandstag der Kaminkehrer in Bad Wörishofen – Bayerns Innenstaatssekretär Sandro Kirchner lobt hervorragendes Engagement: Kaminkehrer sind verlässliche und hochqualifizierte Partner bei vielen Zukunftsthemen

Sehr viel Lob hatte heute Bayerns Innenstaatssekretär Sandro Kirchner beim 100. Landesverbandstag des Landesinnungsverbands des Bayerischen Kaminkehrerhandwerks in Bad Wörishofen. “Unsere Kaminkehrer sind verlässliche und hochqualifizierte Partner bei vielen wichtigen Zukunftsthemen”, betonte Kirchner, der im Rahmen des Festabends auch verdiente Ausbilder des Bayerischen Kaminkehrerhandwerks ehrte. Mit Blick auf das Schwerpunktthema des Verbandstags stellte Kirchner fest: “Die Fachkompetenz der Kaminkehrer ist bei der Energiewende unverzichtbar und eine wichtige Bereicherung.” Das betreffe insbesondere die Abkehr von fossilen Brennstoffen und die Erstellung von individuellen Sanierungsplänen. Kirchner sicherte zu: “Der Freistaat Bayern unterstützt auch zukünftig mit Nachdruck die berechtigten Interessen des Kaminkehrerhandwerks!”

Der Innenstaatssekretär geht davon aus, dass die Neuerungen auf dem Energiesektor auch das Berufsbild des Kaminkehrers weiter verändern werden. Das sei aber kein Grund zur Sorge. “Das Handwerk hat es in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder geschafft, zügig die richtigen Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu geben”, erklärte Kirchner. Gerade die Innovationskraft und das beherzte Anpacken der Kaminkehrer werde auch in Zukunft weiterhin gebraucht. “Heutzutage stehen unsere Kaminkehrer nicht nur für Betriebs- und Brandsicherheit, sondern immer mehr auch für Umweltschutz, Energieeinsparung und Klimaschutz”, so Kirchner. “Als Experten tragen sie ganz wesentlich zum Gelingen der Energiewende bei.”

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.