Deutschland & Welt

DAX gibt zu Handelsstart deutlich nach – Inflation im Blick


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat zu Handelsstart am Mittwoch deutlich nachgelassen. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.765 Punkten berechnet und damit 1,1 Prozent unter Vortagesschluss.

Die Inflation und vor allem mögliche Gegenmaßnahmen sind weiter wichtiges Thema an den Märkten. Am Morgen hatte das Statistische Bundesamt die Inflationsrate von 7,6 Prozent für Juni bestätigt, aber auch mitgeteilt, dass diese wohl 8,6 Prozent betragen hätte, wären die Spritpreise und Bahntickets nicht, wohl auch dank Tankrabatt und 9-Euro-Ticket, gedrückt worden. Für Mittag werden Inflationsdaten aus den USA erwartet. Die dort bereits am Vortag eingefahrenen Kursverluste dämpften ebenfalls die Stimmung am deutschen Aktienmarkt.

Da half es auch nicht, dass der Nikkei-Index in der Nacht zugelegt und mit einem Stand von 26.478,77 Punkten geschlossen hatte (+0,54 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0011 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9989 Euro zu haben.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.