Deutschland & Welt

DAX lässt deutlich nach – Freude über Inflationsdaten gedämpft


Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.003,35 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,73 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Nach einem bereits schwachen Vormittag machte der Index am Nachmittag einen Teil der Verluste wieder gut: Marktbeobachtern zufolge reagierten Anleger positiv auf die Inflationsdaten für den Monat Juni, die das Statistische Bundesamt am Mittag veröffentlichte. Die Inflationsrate wird demnach voraussichtlich 7,6 Prozent betragen und liegt damit 0,3 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat. Maßnahmen wie der Tankrabatt und das 9-Euro-Ticket lassen jedoch einen erneuten Anstieg nach Ablauf selbiger befürchten. Entgegen dem negativen Trend rangierten an der Spitze der Kursliste die Aktien von Fresenius, Deutsche Börse und Beiersdorf kurz vor Handelsschluss im Plus.

Starke Kursverluste von über vier Prozent verzeichneten die Papiere von Bayer Volkswagen und Covestro. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0470 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9551 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.816 US-Dollar gezahlt (-0,2 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 55,74 Euro pro Gramm.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.