Deutschland & Welt

DAX startet etwas fester – ZEW-Daten erwartet


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.465 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,3 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag.

Nach den zum Teil heftigen Verlusten der vergangenen Tage ist dies allerdings nur eine minimale Erholung. Am Vormittag werden die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren für den Monat Juni vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) veröffentlicht. Der ZEW-Index gilt als zweitwichtigstes deutsches Konjunkturbarometer. Beobachter erwarten einen leichten Anstieg des Index, auch wenn er weiterhin im negativen Bereich bleiben dürfte.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,0455 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9565 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 123,40 US-Dollar. Das waren 0,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.