Deutschland & Welt

FDP in Sachsen-Anhalt offen für Regierungsbeteiligung


Foto: Wahlplakate zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021, über dts Nachrichtenagentur

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – Die FDP-Spitzenkandidatin in Sachsen-Anhalt, Lydia Hüskens, kann sich ein Ministeramt in der nächsten Landesregierung vorstellen. „Ich habe vielfältige Erfahrungen in der Verwaltung sammeln können, in verschiedenen Positionen, Ressorts und Politikfeldern. Ein Ministeramt traue ich mir selbstverständlich zu“, sagte Hüskens dem „Spiegel“.

Der FDP könnte nach zehn Jahren Abwesenheit im Magdeburger Landtag der Wiedereinzug gelingen, wie die letzten Umfragen nahelegten. Die Wahl findet am 6. Juni statt. Auch für eine Regierungsbeteiligung käme die FDP infrage.

„Klar ist nur, dass wir mit AfD nicht koalieren werden. Mit CDU, SPD und Grünen können wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen“, so Hüskens. Bekanntlich seien die Wähler in Sachsen-Anhalt „ja durchaus experimentierfreudig“, so Hüskens.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.