Deutschland & Welt

Leuchtturmprojekte zum Neuen Europäischen Bauhaus stehen fest

EU-Kommission fördert Leuchtturmprojekt aus München-Neuperlach mit 5 Millionen Euro

  • Projekt „Creating NEBhourhoods together“ aus Neuperlach als eines von insgesamt fünf Leuchtturmprojekten ausgewählt
  • Förderung mit 5 Millionen Euro aus EU-Programm Horizont Europa
  • Bereits seit 2016 unterstützt der Freistaat Bayern Neuperlach mit Mitteln der Städtebauförderung

Am 4. Mai 2022 hat die EU-Kommission fünf Leuchtturmprojekte zum Neuen Europäischen Bauhaus (NEB) mit jeweils 5 Millionen Euro unter Horizont Europa zur Förderung ausgewählt. Aus Bayern schaffte es das Projekt „Creating NEBhourhoods together“ in München-Neuperlach. Bayerns Bauminister Christian Bernreiter: „Ich freue mich sehr, dass sich der Freistaat als einziges Bundesland erfolgreich mit einem Leuchtturmprojekt durchsetzen konnte. Die Themen gebaute Umwelt, Kreislaufwirtschaft, grüne Infrastrukturen, Mobilität und Energie sind entscheidend für die Zukunft unserer Städte und des ländlichen Raums. Ich erhoffe mir daraus wichtige Erkenntnisse, die als Vorbild für andere Projekte weltweit dienen können.“

Das Projekt in München-Neuperlach soll den Stadtbezirk auf die Zukunft des Europäischen Green Deals vorbereiten. Dabei soll auf den Stärken des Stadtteils mit ausgedehnten Grünflächen und einem ausgeprägten Gemeinschaftssinn aufgebaut werden. Gleichzeitig liegt der Fokus auf der Gebäuderenovierung und Integration.

Neben den Fördergeldern der Europäischen Kommission erhält die Landeshauptstadt München auch Förderungen von Bund und Freistaat für den Stadtteil Neuperlach: 2016 wurde das Gebiet in die Städtebauförderung aufgenommen. Seither sind bereits 1,28 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel an die Kommune geflossen. Bernreiter erklärt: „Die bayerischen Städte und Gemeinden unterstützen wir seit 50 Jahren bei der städtebaulichen Erneuerung. Dass unser Fördergebiet nun als europäisches Leuchtturmprojekt ausgewählt wurde, macht deutlich, dass wir mit der Städtebauförderung in Bayern die richtigen Schwerpunkte setzen und die Zukunftsthemen genau im Blick haben.“

Die Europäische Kommission verhandelt derzeit mit den Projektbeteiligten über die Finanzierungsvereinbarungen. Innerhalb von zwei Jahren sollen die Projekte innovative Ideen und Lösungen hervorbringen, die als Vorbild für andere NEB-Initiativen in der Europäischen Union und darüber hinaus dienen können.

Daneben hat sich München aus 377 Bewerbungen für die Teilnahme an der EU-Mission für „100 klimaneutrale und intelligente Städte bis 2030“ qualifiziert.

Weitere Informationen zum Neuen Europäischen Bauhaus können Sie in englischer Sprache unter folgendem Link abrufen: https://europa.eu/new-european-bauhaus/about_en

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.