Deutschland & Welt

Lieferando-Kuriere klagen über Arbeitsmangel


Foto: Lieferando, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Deutschlands größter Essenslieferant hat Ärger mit seinen Mitarbeitern. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe.

Seit Wochen beklagen Berliner Lieferando-Kuriere, nur noch einen Bruchteil ihrer bisher gearbeiteten Schichten zugeteilt zu bekommen. Das bedeutet für viele eine deutliche Kürzung des monatlichen Gehalts. In internen E-Mails macht Lieferando „Bedarfsgründe“ für die fehlenden Arbeitsstunden verantwortlich und verspricht, die Situation werde nicht dauerhaft so bleiben. Bis dahin würden an sämtliche Fahrer jedoch nur „Mindeststunden“ vergeben.

Auf Anfrage bestreitet das Unternehmen eine offizielle Stundenkürzung, man habe es derzeit lediglich mit einer für den Frühling typischen geringeren Nachfrage zu tun, verstärkt durch Coronalockerungen.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.