Deutschland & Welt

Montgomery erwartet keine höheren Inzidenzen wegen Ostern


Foto: Männer mit Maske in einer U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, rechnet nicht damit, dass ein Anstieg der Kontakte über Ostern zu höheren Corona-Inzidenzen führen wird. „Natürlich bedeutet das Zusammentreffen vieler Menschen mit eingeschränkten Schutzmaßnahmen ein Risiko“, sagte Montgomery den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

„Aber wenn man das kennt und damit verantwortungsvoll umgeht, dann muss es nicht zu einem Ansteigen der Inzidenzen kommen.“ Vorsichtsmaßnahmen würden helfen, dass die Inzidenzen nach dem Fest nicht wieder steigen. „Maske tragen, Abstand halten – das geht auch zu Ostern“, sagte Montgomery. „Wenn sich alle vernünftig verhalten, legen wir den Grundstein für einen herrlichen Sommer.“

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.